The Different Pattern Of Suits

Deutsch s.u.

THE DIFFERENT PATTERN OF SUITS – Not only the cut of the suit creates the look but the pattern of its cloth as well. There are different kinds of pattern that are more or less common, some for business some for leisure-time. Let us have a look on some well known types:

a

PinstripeThe Pinstripe – The most classic business look I guess. Especially in blue with withe pinstripes. A pretty british look that makes associations with bankers, brokers, lawyers etc. The pinstripe gives a hard contrast to the basic cloth color. In the above shown style I would appreciate a blue shirt with withe collar and white french cuffs, a red neck-tie, a blue patterned pocket-square and black full brogues. That would be the perfect business look in my opinion. The pinstripe is also common on black and (dark) grey basic cloth color. Furthermore you sometimes see the color of the pinstripes vary in all colors.

a

ChalkstripeThe Chalkstripe – Basically I prefer chalkstripes compared to pinstripes because the look is much softer and more subtle. In my view the most classic way to chose chalkstripes is the doublebreasted (flannel) suit. In the shown grey version I would like a yellow shirt with white collar and white french cuffs, a paisley patterned neck-tie, a burgundy pocket-square, a yellow boutonniere and black full brogues as well. Basically the color variants listed to the pinstripe apply for the chalkstripe as well.

a

GlencheckThe Glencheck or Prince-of-Wales-Check – There are large differences in the opinion if this pattern is appropriate for business suits or not. In England it is absolutely not, in the USA it is. In most parts of continental Europe you can see this pattern on business suits sometimes but it is not very common but absolutely accepted. When I wear my Glencheck suit in leisure-time I mostly combine it with a plain colored waistcoat. That gives a very nice contrast to the patterned cloth of the suit. Most commonly used you will find this type of cloth in light grey with a light blue or red overpattern. But I like a robust dark brown cloth with this pattern as well.

a

Windowcheck 1The Windowpane – A very interesting type of pattern very common in the early 20th century. Nowadays this pattern is becomming public again and you can find it at some ready-to-wear collections of different lables. It is a large square pattern on a plain-colored background. You can wear it in basically all colors. Dark blue background with light orange or gold squares is nice.

a

HoundstoothHoundstooth – This pattern is very common for sportjackets. Then often on green or olive base and with a very robust cloth. But it looks very elegant in black and white, grey and white or brown and white as shown on fine cloth. For me personally a complete three-piece suit in this pattern would be a little bit too uniform but I have two favourite styles on basis of this kind of suit. 1. Grey and White: wear the trousers and the waistcoat and combine it with a dark blue blazer, a blue shirt and a burgundy neck-tie. 2. Brown and White: wear the waistcoat and the jacket and combine it with a white trouser, a white shirt and a brown neck-tie or bow-tie. This outfit looks perfect with spectator shoes in tan-white. You can complete both outfits with different kinds of pocket-squares and both with a red boutonniere.

a

HerringboneHerringbone – This is used for sportsjackets as well. You often find the rough structured cloth for hunting outfits or leisure jackets. But the fine structured herringbone cloth looks very elegant with a light shimmer. Especially in dark blue it is a highlight that looks pretty sophisticated. Complete this suit with a blue shirt with fine white stripes and white collar an french cuffs, a red neck-tie and a white pocket-square.

a

The sample pictures have been seen on Cove.de, pinterest.com and hbo.com

a


a

Die unterschiedlichen Anzugsmuster – Nicht nur der Schnitt eines Anzuges bestimmt das Gesamtbild, sondern das Stoffmuster ebenso. Es gibt etliche Muster, welche mehr oder weniger gebräuchlich sind, einige für den geschäftlichen Alltag, andere für die Freizeit. Lassen Sie uns einige bekannte Muster anschauen:

a

Pinstripe MusterNadelstreifen – Ich meine, dies ist der klassischte Anblick für das Geschäftsleben. Insbesondere in dunkelblau mit weißen Streifen. Ein sehr britischer Look, welcher mich an Banker, Broker, Anwälte etc. erinnert. Der Nadelstreifen bilden einen starken Kontrast zur Basisfarbe des Stoffes. Im oben gezeigten Stil würde ich ein blaues Hemd mit weißem Kragen und weißer Doppelmanschette, eine rote Krawatte, ein blau gemustertes Einstecktuch und schwarze Full Brogues bevorzugen. Das wäre meiner Meinung nach der perfekte Geschäfts Look. Der Nadelstreifen ist ebenso auf schwarzem sowie (dunkel) grauem Grundstoff gebräuchlich. Des Weiteren sieht man manchmals auch Nadelstreifen als solches in abweichenden Farben.

a

Chalkstripe MusterKreidestreifen:    Grundsätzlich ziehe ich Kreidestreifen den Nadelstreifen vor, da die Wirkung wesentlich weicher und subtiler ist. In meinen Augen ist der klassischte Weg den Kreidestreifen zu wählen der zweireihige (Flanell) Anzug. In der dargestellten grauen Variante würde mir ein gelbes Hemd mit weißem Kragen und weißer Doppelmanschette, eine Krawatte mit Paisley Muster,  ein dunkelrotes Einstecktuch, eine gelbe Boutonniere und schwarze Full Brogues gefallen. Grundsätzlich gelten beim Kreidestreifen die gleichen Farbvarianten wie beim Nadelstreifen beschrieben.

a

Glencheck MusterDer Glencheck oder Prince-of-Wales-Check –  Es gibt große Meinungsverschiedenheiten, ob dieses Muster für den Geschäftsalltag geeignet ist. In England absolut nicht, in den USA sehr wohl. In den meisten Teilen kontinental Europas kann man dieses Muster im Geschäftsleben hier und da sehen, zwar nicht sehr verbreitet, aber absolut akzeptiert. Wenn ich meinen Glencheck Anzug in der Freizeit trage, dann kombiniere ich diesen meistens mit einer unifarbenen Weste. Diese bietet dann einen sehr schönen Kontrast zum Muster des Anzuges. Am häufigsten findet man den Glencheck Anzug in hellgrau, entweder mit hellblauem, oder rotem Überkaro. Überdies mag ich aber auch besonders einen robusten braunen stoff mit dieser Art von Muster.

a

Windowcheck MusterFenstermuster – Ein sehr interessantes Muster, welches vor allem im frühen zwanzigsten Jahrhundert populär war. Heutzutage kommt es wieder in Mode und ist in den ready-to-wear Kollektionen verschiedener Marken zu finden. Das Fenstermuster ist ein großes quadratisches Muster auf einem unifarbenen Hintergrund. Man kann es praktisch in allen Farbvarianten tragen. Besonders schön finde ich es in der Kombination eines dunkelblauen Hintergrundes und einem hell orangen, oder goldenen Übermuster.

a

Houndstooth MusterHahnentritt – Dieses Muster ist für Sportjacken äußerst gebräuchlich. Dort oftmals mit einer grünen oder olivfarbenen Basis und einem sehr robusten Stoff. Jedoch sieht dieses Muster auch sehr elegant auf feinem Stoff in schwarz-weiß, grau-weiß, oder braun-weiß aus. Für mich persönlich ist aber der komplette dreiteilige Anzug in Hahnentrittmuster zu eintönig, so dass ich zwei favorisierte Abwandlungen auf Basis dieses Anzuges bevorzuge. 1. Grau und Weiß: tragen Sie die Hose und die Weste und kombinieren Sie diese mit einem dunkelblauen Blazer, einem blauen Hemd und einer dunkelroten Krawatte sowie einem blauen Einstecktuch. 2. Braun und Weiß: tragen Sie hierbei die Weste und das Jackett und kombinieren Sie diese mit einer weißen Hose, einem weißen Hemd und einer braun-gemusterten Krawatte oder Schleife. Zu diesem Outfit wirken weiß-braune Spectator Schuhe perfekt. Darüber hinaus können Sie das Ensemble mit verschiedenen Einstecktüchern und jeweils einer roten Boutonniere komplettieren.

a

Herringbone MusterFischgrätenmuster – Dieses wird ebenfalls häufig für Sportjacken verwand. Man sieht es häufig bei grob strukturierten Stoffen für Jagdkleidung oder Freizeit Jacketts. Aber der fein strukturierte Fischgrätenstoff sieht mit seinem leichten Schimmern sehr elegant aus. Besonders in dunkelblau ist er ein Höhepunkt, wirkt er doch äußerst kultiviert. Tragen Sie einen solchen Anzug z.B. mit einem blauen Hemd mit weißen Streifen und weißem Kragen sowie weißen Doppelmanschetten, einer roten Krawatte und einem weißen Einstecktuch.

a

Die Bildauszüge wurden u.a. gefunden auf Cove.de, pinterest.com sowie hbo.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>